Die Trans-Provence ist eines der härtesten Enduro-Rennen der Welt. Nur 72 Teilnehmer können an diesem atemberaubenden Enduro-Abenteuer teilnehmen und sich mit der Elite messen.

Trans-Provence ist DAS Enduro-Abenteuer

Mittlerweile hat die Trans-Provence einen Kultstatus erreicht: In vier Sekunden ist das Rennen bereits ausgebucht. Wer sich anmeldet, sollte allerdings genau wissen, was auf ihn zukommt. 10.000 Höhenmeter Uphill und 15.000 Höhenmeter Downhill auf nahezu einspurigen Trails sollte nicht unterschätzt werden. Weltweit gibt es kein vergleichbares Enduro-Rennen, das in sieben Tagen und 26 Wertungsprüfungen den besten Allround-Biker ermittelt.
Es geht darum möglichst schnell in das Ziel zu kommen. Der schnellste Fahrer in der Gesamtrechnung ist der Gewinner.

Auch Frauen, wie Hannah Barnes, Anka Martin und Fanny Paquette haben 2012 teilgenommen.

Eine ultimative Abenteuerreise durch die Natur mit unzähligen unbekannten sehr anspruchsvollen Trails, die dem Fahrer Fahrtechnik auf dem Bike, körperliche und geistige Ausdauer, sowie Kraft in den Beinen und Armen abverlangt. Mehr Enduro geht nicht.

Trans Provence
(c) Michiel Rotgans
Trans Provence
(c) Michiel Rotgans
Trans Provence
(c) Michiel Rotgans

 MAVIC® Trans Provence 2012 Highlights

 

Die Trans Provence 2013 findet vom 28. September bis 5. Oktober statt. Mehr Informationen unter http://www.trans-provence.com/

Vorheriger ArtikelBikepark Leogang
Nächster ArtikelNeuer Pumptrack in Zürich
Romina Lemmert
Outdoor & Sport: Hier bin ich zuhause. Sei es beim Biken im Sommer oder Freeriden im Winter – Draußen sein in der Natur ist für mich ein Geschenk. Das bedeutet, völlig lebendig zu sein. Bei Outdoormind setzte ich im Speziellen auf frauenspezifische Produkte und berichte über Abenteuer mit Bike & Ski.