Es gibt einen neuer Pumptrack in Zürich! Am 25.5.2013 um 13 Uhr  ist offizielle Eröffnung vom Track am Sihlcity. Pumptrack-Fahren scheint schon längst vom Modesport zum Volkssport mutiert zu sein. Erfreulich für die Schweizer Bikeszene und Bikeindustrie. Die Stadt Zürich spricht von einem „Meilenstein für die Sportstadt Zürich„.

Der Track ist schon längst überfällig. Seit 10 Jahren wartet die Bikeszene auf den Track. Viel hin und her und der Track war lange ein Politikum. Schlussendlich hat die Stadt Zürich 2 Milionen Schweizer Franken investiert und  Velosolutions beauftragt, den Track zu bauen. Viele Biker plädierten auf einen Track aus Erde und Lehm. Ein traditionell gebauter Park hätte jedoch infolge von Abnutzung und Wetter intensive Pflege abverlangt, was höhere Unterhaltskosten bedeutet. So einigte man sich auf einen gelb eingefärbten Beton. Nachteil vom Beton ist, dass die Landung dementsprechend härter ist, was bei einem Sturz grössere Folgen haben kann.

Fünf Monate später steht der Track bereit für die Eröffnung.

Pumptrack (c) Stadt Zürich
Pumptrack (c) Stadt Zürich
Pumptrack Zürich Sihlcity (c) Timo Pritzel
Pumptrack Zürich Sihlcity (c) Timo Pritzel

Sehr erfahrene Fahrer hatten sich im Vorfeld schon beklagt, dass der Track zu einfach sei. So ist man zur Einigung gekommen, dass der Verein Züritrails in der Zukunft auf dem Areal hinter dem Track eine Anlage mit anspruchsvolleren Sprüngen bauen darf. Erste Eindrücke vor der Eröffnung vom Track:

Wie man Pumptrack fährt erklärt von Scott Beaumont, Yeti pro und erfolgreicher 4x Fahrer:

Wir sind gespannt und freuen uns auf einen ausführlichen Test vor Ort!

Weitere Eröffnungen gibt es bei Outdoormind unter der Rubrik NEWS zu lesen.