Sweet Protection
Sweet Protection (c) Sweet Protection

Sweet Protection ist eine der heissesten Brands wenn es sich um das Thema Helme, Protektoren und Funktionsbekleidung geht. Die Produkte werden in Norwegen in dem Ort Trysil, zirka 3 Autostunden von Oslo entfernt, von einem kleinen, aber passionierten Team designet. Sie kennen die hohen Anforderungen an die Sportarten Ski, Snowboard, Mountainbike und Wildwasser-Kajak bis ins Detail und machen keine Kompromisse in Sachen Qualität und Funktion. Seit 2012 ist Sweet Protection auch auf die Bedürfnisse von Mountainbiker da.

Wir haben diese Saison zwei Neuheiten unter die Lupe genommen.

Bushwhacker Carbon MIPS

Der Bushwhacker ist ein vielseitiger Helm für Mountainbiker, die keine Abstriche in Sachen Funktion, Sicherheit und Design machen wollen. Die fünfteilige Aussenschale kompensiert Schwachstellen des menschlichen Schädels mit unterschiedlichen Polycarbonat-Stärken. Diese Konstruktion bietet optimalen Schutz wobei Material und Gewicht gleichzeitig auf ein Minimum reduziert sind. Zusätzlich wird das patentierte Multidirectional Impact Protection System (MIPS) verbaut. Tests haben bewiesen, dass die Technologie die bei einem Sturz auftretenden Rotationskräfte um bis zu 50 Prozent abfängt. Weiteres Highlight in der gesamten Bushwhacker-Serie: Das in vier Richtungen verstellbare Occigrip Turn-Dial-System, mit dem sich der Helm schnell und intuitiv an den Kopf anpassen lässt. Belüftungsöffnungen und Kanäle sorgen auch bei heißen Temperaturen für eine effiziente Kühlung.

Adidas Evil Eye Eve Pro im Test
Bushwhacker Carbon MIPS (c) Outdoormind
Patrick beim Sprung in Golspie
Patrick beim Sprung in Golspie (c) Pierre Steiner

PRO:

  • MIPS-Technologie
  • Schutzvisier
  • robuste Aussenschale
  • einfache Anpassung
  • schönes Design
  • feuchigkeitsableitende Komfort Pads

CONTRA:

  • hoher Preis
  • nur in weiss und schwarz erhältlich

Kostenpunkt: 249 EUR

 

Bearsuit Pro Knee Pads

Die neuen Bearsuit Pro Knee Pads wurden aus den Bearsuit Knee Pads entwickelt und versprechen umfassenden Schutz für ein Knie in Bewegung. Auf den ersten Blick ungewohnt, aber dann doch sehr innovativ, denn durch den seitlichen Reissverschluss ist für ein leichtes An- und Ausziehen der Schoner gesorgt. Die weichen Schoner bieten höchsten Schlagschutz und sind beim Pedalieren recht angenehm zu tragen. Für die Pads verwendet Sweet Protection das Absorptions-Material SAS-TEC SC-1/42 PRESTIGE, dessen maximale Werte bei der Dämpfung von Stößen die Anforderungen nochmals um 50 bis 60 Prozent übertrifft (Protection Level 2).

Bearsuit Pro Knee Pads
Bearsuit Pro Knee Pads (c) Outdoormind
Bearsuit Pro Knee Pads
Bearsuit Pro Knee Pads (c) Outdoormind

PRO:

  • hohe Schutzfunktion
  • „pedalierfreundliche“ Passform
  • leichtes Aus- und Anziehen durch den seitlichen Reissverschluss
  • angenehme und definierte Passform ohne zu rutschen

CONTRA:

  • teuer im Vergleich zur Konkurrenz-
  • fallen eher eng aus
  • dickes Material, das schnell schwitzig wird

Kostenpunkt: 129 EUR

 

Sweet Protection bietet ausserdem auch noch lässige Funktionskleidung an.
Wir sind schon gespannt was dieses Jahr auf der Eurobike präsentiert wird.
Schaut doch so lange mal bei Sweet Protection auf der Website vorbei.