Die Mädels aus dem bestehenden SCOTT Contessa Team brauchen Verstärkung. Die neue Contessa wurde gesucht und gefunden: Vergangenes Wochenende fand das Finale in Riva am Gardasee statt. Zu einer Teilnahme wurde über die Website und die Social Media Kanäle aufgerufen. Eine leidenschaftliche Mountainbikerin mit Herz soll es sein, die Teil einer coolen Mädels-Community werden möchte. Seit 2004 besteht das Contessa Team, welches dieselbe Leidenschaft teilt: Biken in allen Facetten, draussen sein und Spass haben. Dieses Jahr feiert Contessa bereits ihr Zehnjähriges! Bewerberinnen konnten sich bis zum 20. April mit ihren Bildern und einem Motivationsschreiben bei SCOTT und dem Team von Karen Eller bewerben. Von über 100 Bewerberinnen wurden 5 Mädels nach Riva zum Bikefestival eingeladen, um die Lago Challenge „From Dawn Till Dusk“ zu meistern. Outdoormind durfte das Team dabei begleiten.

Lago Challenge mit dem SCOTT Contessa Team

Freitagabend reisten die 5 Kandidatinnen an und konnten sich bei einem Willkommens-Drink am SCOTT Stand auf dem Bike-Festival Gelände das erste Mal beschnuppern. Die bestehenden Contessas Karen, Kathrin, Lisa und Delphine hatten die Finalistinnen nach verschiedenen Kriterien ausgewählt. Zum Einen war die Erfahrung auf dem Bike essentiell und natürlich die Motivation, warum gerade sie Contessa werden möchten. Wichtig war auch, dass „die Neue“ nicht zu downhill-orientiert ist. Bilder rundeten das Profil ab, um eine Vorauswahl zu treffen. Und so wurden Verena, Andrea, Lisa, Babsi und Carina für das Finale ausgewählt.
Abends fand ein gemeinsames Abendessen mit der kompletten SCOTT Crew statt, bis es dann am Samstagmorgen bereits um 7 Uhr losging.
Nach dem Frühstück und einem ersten Bikecheck geht es zum Aufwärmen auf den Monte Brione, dem Hausberg am Gardasee. 250 Höhenmeter später stehen wir auf dem bekannten Bunker und werden mit einem grandiosen Weitblick auf See und Bergwelt belohnt. Nach einer kurzen Verschnaufpause werden 5 beschriftete Zettel gezogen, die mit je einer Aufgabe, die es im Laufe des Tages zu meistern gilt, versehen waren. Die ersten zwei Aufgaben werden bereits am Berg erledigt: Die Packinglist für eine Biketour sowie der Bikecheck. Carina und Lisa meistern diese Aufgabe wunderbar. Weiter geht es mit der ersten Mutprobe: den Bunker an der kurzen Steilabfahrt zu befahren erfordert neben Mut auch Können. Julian, der einzige Mann der Gruppe (neben dem Fotografen Markus Greber), musste natürlich ran. Anna Weiss (Redakteurin World of MTB Magazin), Lisa Breckner und Kathrin Schön (beide Contessa Team) fackeln danach auch nicht lange und fahren hinterher. Nicht schlecht! Danach geht es gleich weiter mit dem ersten Shooting. Wir verstehen schnell, was es bedeutet, gute Bilder zu machen. Geduld ist hier neben dem Lächeln und der richtigen Position auf dem Bike gefragt.

Mutprobe beim Bunker am Monte Brioche bei Contessa wanted
Mutprobe beim Bunker am Monte Brione bei Contessa wanted (c) Markus Greber

Jede Menge Trailspass

Nach einer kurzen Beratschlagung unter dem Contessa Team, welcher Trail bei den aktuellen Bedingungen nun am besten geeignet ist, entscheiden sie sich aufgrund des nassen Bodens gegen den Peanutbutter Drop. Kein Problem, Trails gibt es ja genug am Gardasee.
Der Trailspass beginnt! Über rutschigen und nassen Waldboden geht es bergab. Die vergangenen Tage Regenfall machen sich bemerkbar. Je weiter wir gen Tal kommen wird es steiniger und griffiger. Der erste Trail ist gemeistert und wir kehren in der legendären Mecki Bar für ein zweites Frühstück und einen Capuccino ein. Nach dieser Pause werden die Bikes auf das Bike Shuttle verladen und wir werden hinauf zum Monte Baldo gefahren. Auf dem Weg dorthin begegnen uns unzählige Tourenfahrer mit den heissesten Outfits, die sich gemeinsam die Höhenmeter hochkämpfen. Da ist es schon entspannter im Van.

Unterhalb des Gipfels werden die Bikes abgeladen und wir fahren zum Einstieg vom Triola Trail. Auf geht`s! Zu Beginn an stellen wir schnell fest, dass es dieser Trail in sich hat: ruppige Passagen mit Steinplatten und Stufen erwarten uns, werden aber sehr gut gemeistert. Nur die Moby Nic Reifen wollen nicht so wie wir und so gibt es drei Platten auf der Strecke. Ein paar Reifenwechsel später nehmen wir wieder Fahrt auf und lassen selbst die Downhillbiker stehen. Natürlich auch sehr beeindruckend, so eine Mädels-Runde… Zwischendurch erklärt uns Babsi noch das neue SCOTT Contessa Genius Bike und kann ihre Aufgabe abhaken. Weiter geht es auf dem Trail nach Nago. Ein kurzer Anstieg bringt uns zu einem Plateau von dem aus wir in den nächsten Trail, den 623, abzweigen. Hier geht es steinig, technisch und ruppig zu. Technische Spitzkehren und interessante Schlüsselstellen machen diesen Trail aus. Durch die Bank sind die Mädels sehr gut unterwegs und die Gruppendynamik wirkt sich aus! Trotz einiger kniffliger Passagen macht die Abfahrt riesen Spass und wir können nicht genug bekommen. Wir landen in Torbole, um das nächste Bike Shuttle zu erwischen, das uns nach einem Snack und einer Trinkpause später ein letztes Mal auf den Monte Baldo (dieses Mal nach ganz oben) fährt.

Contessa wanted - Das Bikeshuttle bringt uns zum nächsten Trail am Monte Baldo
Contessa wanted – Das Bikeshuttle bringt uns zum nächsten Trail am Monte Baldo (c) Markus Greber
Die neue Contessa Andrea Nösel am Gardasee
Die neue Contessa Andrea Nösel am Gardasee (c) Markus Greber
Profilbild von Andrea Nösel bei Contessa wanted am Gardasee
Die neue Contessa Andrea Nösel bei Contessa wanted am Gardasee (c) Markus Greber

Tutto Bene a Navene

Der Navene Trail steht auf dem Programm. Die Erwartungshaltung ist hoch, nachdem mehrfach von diesem Trail geschwärmt wurde. Und da wurde uns nicht zu viel versprochen! Das ist vermutlich einer der schönsten Trails am Gardasee oberhalb vom See mit einzigartigen Aussichten und einer 100%igen Trailspass-Garantie. Verschiedene Schwierigkeitsgrade mit schnellen Waldpfaden, Felsstufen und losem Geröll wechseln sich ab und rufen ein freudiges Lächeln hervor. Bitte mehr davon! Hier und da gibt es mal wieder einen Platten, aber wir haben irgendwann mit dem Zählen aufgehört. ;) Vorne geht es trotzdem rasant zu und ich bin begeistert, welchen Speed wir mit den Mädels erreichen und wie gut alle unterwegs sind. Eine endlos erscheinende, gigantische Abfahrt bringt uns hinunter bis nach Navene direkt an das Seeufer.
Der letzte Halt für das Bikeshuttle: Gelateria Flora in Riva, wo wir bei einem Eisbecher den Adrenalinspiegel wieder in den Ursprungszustand bringen. Eine schnelle Dusche im Hotel und ab geht es auch schon wieder Richtung SCOTT Stand auf dem Bikefestival, wo die Mädels in heissen Aerobic-Outfits die Blicke auf sich ziehen. Das diesjährige Motto kann sich sehen lassen!

Contessas im Aerobic Outfit am Gardasee
Contessas im Aerobic Outfit am Gardasee (c) Scott

Nach diversen Show-Einlagen und kreativen Choreografien des Publikums, alles untermalt mit Kommentaren von Moderator Holger Meyer, wird um 20.30 Uhr im Rahmen der Open Night die neue SCOTT Contessa bekannt gegeben. Karen Eller stellt alle Mädels nochmal vor und kürt dann die Gewinnerin Andrea Nösel, die es kaum fassen kann. Herzlichen Glückwunsch!
Wir sind gespannt auf die neue Bikesaison mit den 5 Contessas und freuen uns auf viele weitere Geschichten und Camps.

In diesem Sinne: Good Times. Great Rides.