Jeder Outdoor Fotograf kennt das: Welchen Fotorucksack nehme ich heute mit, welches Objektiv und Ausrüstung reicht für die Bike- oder Skitour? Je nach Wetterbedingungen, Zeit und Vorhaben ist das Equipment mal kleiner, mal grösser. Unser Favorit für Shootings auf dem Bike war bisher ganz klar der EVOC CP 26l. Auch im schwierigen Gelände ist das Kameraequipment bestens geschützt. Beim Skifahren (Off-Piste) eignet sich der EVOC Zip-On ABS CP Lawinenrucksack. So ist nicht nur das Kameraequipment sicher unterwegs.

Fotorucksack für lange Biketouren

Welcher Fotorucksack eignet sich aber für längere Biketouren und wenn der schnelle Zugriff auf die Ausrüstung gewährleistet sein muss? Wir haben uns schlau gemacht und sind auf den Rotation 180° Fotorucksack von Mindshift Gear gestossen. Die rotation 180° Technologie ist der neuste Schrei, denn damit ist der spontane und schnelle Zugriff jederzeit gegeben, ohne gross anhalten zu müssen und alles auszupacken. Gerade für Biketouren mit Gruppen eignet sich das hervorragend. Der Kamerarucksack ist für Outdoor Fotografen ausgerichtet und daher ideal für das Wandern, Mountainbiken oder Skifahren geeignet.

Das wesentliche Merkmal ist eine aus der Rucksackbasis nach vorne rotierende Hüfttasche, die den schnellen Zugang zur Kameraausrüstung ermöglicht. Mit Hilfe eines Magnetverschlusses wird die Freigabe und das Nachvornebringen der Hüfttasche in nur wenigen Sekunden ermöglicht. Für unseren Fotografen Patrick ist das eine grosse Hilfe bei spontanen Situationen und erleichtert das effiziente Arbeiten mit der Kamera. Ausserdem ist der Rucksack mit seinen 16L perfekt für eine Tagestour. Er bietet Platz für eine 1,5 Liter Trinkblase oder einen 2 Liter CamelBak, eine Jacke, Riegel, Pumpe, Ersatzschlauch und vieles mehr. Die „Zwei-in-Einem Lösung“ erlaubt es auch die Hüfttasche einzeln zu verwenden. Ideal für die kleine Sightseeing Tour unterwegs. Es passt zum Beispiel die Nikon D5300 mit angesetztem 18-55mm Kit Objektiv plus 75-300mm in die Hüfttasche. Viel mehr leider nicht, aber für eine Tagestour reicht das in der Regel aus.

Mindshift Gear ist von Fotografen für Fotografen

MindShift Gear ist eine Gruppe von engagierten professionellen Fotografen und Produktdesignern, die komfortable Tragelösungen für all diejenigen entwickeln, die leidenschaftlich fotografieren. Das neue Produkt wurde über die Crowdfunding-Plattform bekannt gemacht. Weitere Informationen dazu findet ihr hier.

Mindshift Gear Rotation 180° Trail im Einsatz bei Outdoormind
Mindshift Gear Rotation 180° Trail im Einsatz bei Outdoormind (c) Outdoormind

Der Mindshift Gear Rotation 180° Trail Fotorucksack im Test

Pluspunkte

  • Der 180° Mechanismus von der Hüfttasche funktioniert wirklich gut. Auch beim Biken gibt es so kein Grund den Rucksack auszuziehen
  • Der Rucksack ist leicht und bequem
  • Das Obermaterial ist relativ gut wasserabweisend und sehr robust
  • Separates Fach für Trinkblase (bis zu 2 Liter)
  • Gute Polsterung im Kameraabteil => auch wenn es zu Boden geht passiert nichts
  • Auf der Website kann man checken welche Kamera + Objektiv reinpasst. Super Service!
  • Rücken und Schultergurte sind sehr atmungsaktiv – sogar in Südafrika, wo es sehr heiss werden kann
  • Schlauch von der Trinkblase lässt sich gut befestigen
  • Hüfttasche kann auch ohne Rucksack mitgenommen werden
  • Sicherungsschlaufe von Rucksack zu Hüfttasche ist super. Hat uns vor grösseren Desastern gerettet
  • Reissverschlüsse lasse sich gut bedienen, auch wenn man es als Fotograf eilig hat
  • Intelligenter Verschluss von Hüfttasche im Rucksack. Mit Übung klappt es super, anfangs gewöhnungsbedürftig.
  • Vertretbarer Preis im Vergleich zur Konkurrenz
  • Tragekomfort bezeichnen wir als gut bis sehr gut (Tagestouren bis zu 8 Stunden).

Verbesserungsbedarf

  • Das Fotoabteil ist für unsere Bedürfnisse eher zu klein. Maximal geht eine DSLR (ohne Batteriegriff) mit einem kleinen Objektiv rein (z.B. f1.8 50mm oder f2.8 16mm Fisheye)
  • Manchmal vergisst man, dass der Bauchgurt nicht zu ist und wenn man dann das Fotoabteil raus zieht fällt es zu Boden
  • Das Netz an der Seite bringt bedingt etwas
  • Keine gute Verstaumöglichkeit für Knieschoner (wie bei gängigen anderen Modellen zum Beispiel aussen)
  • DSLR mit Standardzoom (24-70) passt nicht ins Kamerafach. Ins grosse Fach nur mit mühe, ist dann aber nicht gepolstert. Ob das ins 22L oder 34L Modell, mit aufgesetzter Gegenlichtblende passen würde konnten wir leider nicht testen
  • Es gibt kein Fach für ein extra Objektiv. Möglich wäre es lose ins Hauptfach zu verstauen. Dazu gäbe es das Photo Insert zum Aufpreis
  • Raincover nicht inbegriffen, kostet extra (21,99 EUR)
Mindshift Gear Rotation 180° Trail im Einsatz
Mindshift Gear Rotation 180° Trail im Einsatz (c) Outdoormind

Preis: 199,99 EUR

Fazit: Der Mindshift Gear Rotation 180° Trail Fotorucksack ist für Outdoor Fotografen sehr zu empfehlen. Die praktische Handhabung, sehr gute Polsterung und Funktion sprechen für den Rucksack. Wir würden für professionelle Fotografen jedoch eher auf den Rotation 180° Horizon (34 Liter) zurückgreifen.

Weitere Informationen gibt es bei MindshiftGear. Bewertungen und weitere Meinungen gibt es bei Amazon: