Eider Uphill Jacket
Eider Uphill Jacket (c) Eider

Die Eider Uphill Jacket im Test bei Outdoormind. Im November haben wir das Abenteuer Ecuador gewagt. Während unserer kurzen Rundreise waren Höhenlagen von über 3.000 m mit niedrigen Temperaturen ebenso vertreten, wie ein Abstecher in die Nebelwälder Mindos auf 1.000 m, wo schwüles Klima mit einer enormen Luftfeuchtigkeit herrscht. Das Wetter in den Anden ist ziemlich wechselhaft – wo vormittags noch die Sonne bei 25 Grad scheint, kann es am Nachmittag zu heftigen Regen- und Hagelschauern kommen. Bei so einem Trip muss man sein Gepäck auf das Nötigste beschränken, um unnötiges Gewicht zu vermeiden. Da kam uns das Angebot vom französischen Outdoorbekleidungshersteller Eider sehr entgegen, die funktionelle Uphill Jacket testen zu dürfen.

Produkt Features Eider Uphill Jacket

Die Uphill Jacket für Männer ist für alpine Outdooraktivitäten gedacht und zeichnet sich durch ihre innovative Polartec® NeoShell® Technologie aus. Dabei handelt es sich um eine Membran, die nicht nur wasser- und winddicht ist, sondern auch durch ein Zwei-Wege-Luftaustausch-System für eine hervorragende Atmungsaktivität sorgt. Die Membran ist von einem weichen Innenlayer und einem abriebfesten Außenlayer umgeben. Das Ergebnis ist eine Kombination aus Hardshell und Softshell mit einer Wassersäule von 10.000 mm und cleverer Wärmeregulierung. Die Lücke zwischen Hardshell- und Softshelljacke wird mit diesem System also perfekt geschlossen. Jeder Outdoorfreund spart sich vor alpinen Abenteuern die lästige Frage: Hardshell oder Softshell? Die Antwort liegt mit der Uphill Jacket auf der Hand. Mit nur 450 g zählt die Jacke zudem zu den Leichtgewichten und kann je nach Wetterlage ganz einfach im Rucksack verstaut werden.

NeoShell
NeoShell (c) Outdoormind

Preisverdächtig

Der Polartec® NeoShell® Stoff hat nicht umsonst jede Menge Preise abgeräumt: Derryck Drapers Award, Gear of the Year (Wild Snow) und im Men´s Journal schaffte es der Stoff sogar unter die „59 Perfect Things“.

Eider Uphill Jacket im Praxistest

Die Jacke war während unserer Reise mein ständiger Begleiter. Durch das geringe Gewicht und den dünnen Stoff lässt sie sich leicht verstauen und findet in jedem noch so vollen Rucksack ein Plätzchen.
In der Praxis hat mich die Jacke mit ihrer exzellenten Atmungsaktivität, angenehmem Tragekomfort und geringem Gewicht restlos überzeugt. Dazu ist die Jacke zwar etwas enger geschnitten, durch den dehnbaren Stoff wird man aber keineswegs eingeengt. Der Schnitt steht dem Tragekomfort also nicht im Wege und sieht obendrauf auch noch gut aus. Egal ob wir uns auf stürmischen Vulkangipfeln oder im Platzregen befanden – die Jacke konnte ihre Eigenschaften perfekt ausspielen.
Einzig der Preis (etwa 400€) mag ein wenig abschrecken. Aber wie sagt man so schön: Qualität hat ihren Preis. Mein persönliches Fazit: Diese Jacke ist für jeden Outdoor-Enthusiasten die perfekte Ergänzung zur herkömmlichen Ausrüstung! Mich hat sie jedenfalls überzeugt.

Mehr Informationen dazu findet ihr auch auf der Website von Eider.

Vorheriger ArtikelFjällräven Kanken
Nächster ArtikelRise&Fall Mayrhofen
Nico
Sport, Natur, Reisen und Technik. Vom Mountainbike bis zur Actioncam - Nico interessiert sich in jeder Form für neue, spannende, innovative Dinge, die er draußen im Freien auf Funktionalität und Spaßfaktor testen kann. Auf dem Mountainbike fühlt er sich mindestens genau so wohl wie auf dem Snowboard. Da ist es klar, dass man ihn während seiner Freizeit am ehesten in den Bergen antrifft - egal ob mit oder ohne Schnee.