It´s all about – An ultracycling movie

Es geht um Liebe. Es geht um Rennräder, Ziele und Niederlagen. Um Grenzen, Leidenschaft und Ausdauer. Um Visionen und um Pedaltritte. Es geht um Gefühle, Entfernung, Schmerz, Rückschläge und Schlaflosigkeit. Es geht um Ängste, Sichtweisen, Stärke und Wege…

So lautet die Vision von it´s all about, dem Team der beiden Produzenten Jürgen Gruber und Michael Hausberger.

Ultrarennradfahren

Ultrarennradfahren – ein seltsamer Begriff.

Was bedeutet das? Extrem? Übertrieben? Ultra? Zu meist wird Ultrarennradfahren als Extremsport bezeichnet. Die Szene ist sich aber einig, dass die Bewältigung von 5000 km nonstop nicht als Extremsport erscheint, sondern vielmehr als eine Lebenseinstellung, ein Elexier oder eine Religion, nach denen sie ihr Leben richten.

„Ultrarennradfahren ist Rennradfahren. Nur eben länger. Und weiter. Punkt!“

Die Fahrer

Die Dokumentation it´s all about potraitiert unterschiedliche Ultraradfahrer der Szene bei den berüchtigsten Ultramarathon-Rennen dieser Erde. Eines verbindet alle: das Leben bzw. die Liebe für das Radfahren.

Es wird nichts beschönigt, sondern dokumentiert authentisch die Schwierigkeiten und Abstriche, die das Ultraradfahren mit sich bringt. Schlaflosigkeit, Halluzinationen, physische und psychische Gebrechen ist der Preis, den die Sportler gierig bezahlen.

Die Crew von it´s all about hat sich Ende 2010 mit der Szene getroffen und war sich schnell einig, dass die Geschichten das Leben der Fahrer sein wird. Mitsamt den Höhen und den Tiefen.

 


Christoph Strasser | AUT – DER JÜNGSTE RAAM-GEWINNER – www.christophstrasser.at
 

Dani Wyss | CH – DER SMARTE ROUTINIER – 2facher RAAM und RAW-Gewinner

 

Bernhard Steinberger | GER – VOM BOXER ZUM ULTRARADFAHRER –www.bernhard-steinberger.com

 

Valerio Zamboni | MCO – PILOT, JETVERKÄUFER, RAAM-FINISHER – www.newjet.com

 

Andreas Niedrig | GER– VOM JUNKIE ZUM IRONMAN – www.andreas-niedrig.com

 

Edi Fuchs | CH – VOM NATIONALTEAM ZUR LANGDISTANZ – www.eduardfuchs.at

(Jure Robic | SLO – DIE LEGENDE – www.jurerobic.net )

 

Die Rennen

Vom Race Across America bis hin zum Race Around Ireland – mindestens 24 Stunden lang geht ein Rennen. Die Fahrer treten tausende von Kilometer nonstop an.

In Österreich wurde der Film bereits vorgestellt. Folgetermine wird es in Deutschland, der Schweiz, Italien, Spanien und USA geben.

 

 

Mehr Informationen findet ihr unter http://www.iaa-themovie.com