Das Tessin gehört mittlerweile zu einer beliebten Bike-Destination der Outdoormind Redaktion und so besuchten wir an einem dieser Wochenenden das Kurhaus Cademario. Die traumhafte Lage mit Blick auf den Lago di Lugano sprechen für dieses Haus genauso wie der grosse Spa Bereich und die stilvollen Zimmer.

100 Jahre Kurhaus Cademario

Das 4.5 Sterne-Hotel Kurhaus Cademario wurde bereits 1914 erbaut und nun nach mehrjähriger Renovierungsphase im April 2013 wiedereröffnet. Schon früher war dieses Haus ein Ruhepol für Erholungssuchende. Von einem eingestaubten Kurhaus Ambiente (was man vielleicht erwarten würde) ist aber weit und breit keine Spur. Ganz im Gegenteil: Heute besticht das imposante Gebäude in traumhafter Lage mit seinen luxuriösen Zimmern, der guten Gastronomie und dem 2.200 m² Spabereich. Alle 82 Zimmer und Suiten bieten im gehobenen Standard alles was das Herz begehrt. „Room with a view“ gibt es entweder mit Blick auf den Lago di Lugano oder auf die herrliche Parklandschaft, die zu dem Hotel gehört.

Gaestearbeitsplatz im Kurhaus Cademario
Gaestearbeitsplatz im Kurhaus Cademario (c) Outdoormind
Zimmer im Kurhaus Cademario
Zimmer im Kurhaus Cademario (c) Outdoormind
Willkommen im Kurhaus Cademario
Willkommen im Kurhaus Cademario (c) Outdoormind

Direkt vor dem Haus hält auch der Postbus, der die Gäste zum Beispiel zum Ausgangspunkt einer Wanderung oder Biketour bringt. Auf der Webseite vom Kurhaus Cademario findet man empfehlenswerte Wanderungen und Mountainbiketouren inklusive GPS-Tracks. Das Haus vermietet sogar Bikes vor Ort (allerdings nicht viel Auswahl und nicht das neueste Material) und möchte zukünftig das Angebot für diese Zielgruppe weiter ausbauen. Wir sind gespannt!
Nach einer Tour in den Bergen lohnt es sich auf jeden Fall im DOT.Spa des Hotels vorbeizuschauen. Es gibt ein Sole-Kontrastbad in Felsen- und Grottenlandschaft, Innen- und Aussenpool und eine Saunawelt. Für diejenigen, die lieber ins Fitness gehen gibt es auch einen Fitnessbereich sowie ein Frischluft-Trainingsbereich.

Gaestearbeitsplatz im Kurhaus Cademario
Gästearbeitsplatz im Kurhaus Cademario (c) Outdoormind
Loungebereich im Kurhaus Cademario Spa
Loungebereich im Kurhaus Cademario DOT.Spa (c) Outdoormind
Poolbereich im Kurhaus Cademario
DOT.Spa Poolbereich im Kurhaus Cademario (c) Outdoormind
Luganer See bei Morcotte
Luganer See bei Morcotte (c) Outdoormind
Schoene Ausblicke ueber den Luganer See
Schöne Ausblicke über den Luganer See (c) Outdoormind
Schöne Singletrails im Tessin
Schöne Singletrails im Tessin (c) Outdoormind
Biken in Tessiner Doerfern
Biken in Tessiner Dörfern (c) Outdoormind
Bikebegeisterte Tessiner
Bikebegeisterte Tessiner (c) Outdoormind

Infos und Tipps:

  • Direkt vom Kurhaus Cademario den Bus nutzen
  • Doppelzimmer mit Seeblick gibt es ab 300 CHF (je nach Saison)
  • Besucht den Spa als Tagesgast (tolle Packages mit Lunch und Abendessen für 120 CHF unter der Woche)
  • Für Singletrail-Liebhaber: Ab zum Monte Lema oder Monte Tamaro (generell gibt es gute Tipps im Buch „Singletrails in den Schweizer Alpen“ von Jürg Buschor
  • Wanderer finden am Monte Tamaro, Monte Lema schöne Wanderwege oder können den Malcantone auf dem Kastanienweg durchwandern

Fazit:

Die Lage des Kurhaus Cademario ist wirklich einmalig. Gut, dass es den Bus gibt, der direkt vom Haus nach Lugano fährt. Mit dem Auto findet man super einen Parkplatz und auch die Bikes finden ein sichereres Plätzchen. Das Essen war gut, Zimmer sehr schön und das Personal sehr freundlich. Wir sind schon gespannt, was es zukünftig für Angebote für Biker geben wird. Potential ist auf jeden Fall da. Noch ist es eher ein Hotel, das ein sehr breiteres Publikum anzieht.

Mehr Informationen gibt es auch unter http://www.kurhauscademario.com

Hinweis der Redaktion: Wir wurden vom Kurhaus Cademario zu diesem Aufenthalt eingeladen – Vielen Dank dafür. Unsere Leser dürfen sicher sein, dass wir stets unsere Ansichten und Begeisterungen vertreten.