In der Schweiz sind Pumptracks mittlerweile ein wichtiger Bestandteil bei der Planung von Freizeitanlagen. Sei es in Pontresina, Zürich Sihlcity, Parpan, Medrisio oder Chur. Aber wohin bei schlechtem Wetter und Dunkelheit? Die Gründer vom Indoor Bikepark Pfäffikon haben den Bedarf erkannt und ein passendes Angebot mit dem grössten Indoor Bikepark Europas ins Leben gerufen. Ursprünglich sollte in der alten Tennishalle eine Schreinerei entstehen, doch aufgrund von Auflagen liess sich das Konzept nicht realisieren. So entstand die Idee, die erste Indoor Bikehalle in der Schweiz zu bauen.

Fakten Indoor Bikepark Pfäffikon

Der erste Eindruck ist sehr modern und freundlich. Man fühlt sich gleich wohl und bekommt sofort Lust, sich auf das Dirtbike oder BMX zu schwingen. Die Halle ist angenehm beheizt und ermöglicht Indoor Biking bei Schnee und Kälte im Winter oder bei Schlechtwetter. Spindschränke sind vorhanden und sogar eine Sauna mit Dachterrasse für die Entspannung nach dem Pumpen. Dienstags und Donnerstag haben hier nur Frauen Zutritt, an den anderen Tagen ist es gemischt. Für die Abkühlung danach gibt es ein Afterpump-Bier im netten Bistro, welches auch für eine Zwischenverpflegung Leckeres anbietet.

Nachwuchstraining im Indoor Bikepark Pfäffikon
Nachwuchstraining im Indoor Bikepark Pfäffikon (c) Outdoormind
Pumptrack im Indoor Bikepark Pfäffikon
Pumptrack im Indoor Bikepark Pfäffikon (c) Outdoormind
Startanlage für BMX Fahrer
Startanlage für BMX Fahrer (c) Outdoormind
Holzelemente im Indoor Bikepark Pfäffikon
Holzelemente im Indoor Bikepark Pfäffikon (c) Outdoormind
Startrampe und Foam Pit im Indoor Bikepark
Startrampe und Foam Pit im Indoor Bikepark (c) Outdoormind
After Bike Bistro Indoor Bikepark Pfäffikon
After Bike Bistro Indoor Bikepark Pfäffikon (c) Outdoormind

Die Bikeanlage bietet Spass für Anfänger und Fortgeschritten sowie Kinder und Erwachsene. Es gibt verschiedene Tracks und Möglichkeiten, diese zu kombinieren. Claudio Caluori und sein Team von Velosolutions haben diese geplant und gebaut.
Neben dem komplett geteerten Pumptracks gibt es eine Jumpline mit 3 grossen Tables sowie und einen gepolsterten Table mit Resi-Matte, der perfekt für die ersten Sprungversuche geeignet ist oder um neue Tricks zu lernen. Ein Skills-Track mit verschiedenen Terrains und Hindernissen wird ebenfalls angeboten. Um gewagtere Sprünge zu lernen bietet sich der Foam-Pit an, für den es beim ersten Sprung vielleicht ein wenig Überwindung braucht.
Neben Familien und Firmen nehmen BMX Race Fahrer bis hin zu Kaderfahrer das Angebot wahr. Das Schöne daran: trotz unterschiedlicher Levels hat jeder Spass auf der Strecke und die Atmosphäre ist sehr angenehm.

Das erste Mal im Indoor Bikepark Pfäffikon?

Wenn du das erste Mal den Indoor Bikepark besuchst gilt es folgendes zu beachten: Man reserviert sich hier online einen Slot, erhält eine Bestätigung für die gebuchten 2 Stunden und kann sich in dieser Zeit dann völlig auspowern. Um eine Überfüllung der Halle zu vermeiden werden zu jeder Zeit nur maximal 30 Fahrer zugelassen. Das finden wir gut und 2 Stunden reichen auch wirklich aus. Beim ersten Besuch muss die Einverständniserklärung ausgefüllt werden und du erhältst eine Mitgliedskarte, die für zukünftige Eintritte benötigt wird und nach einem 15-min Halleneinführungskurs ausgehändigt wird. Leihbikes werden natürlich auch angeboten für einen Mietpreis von 15 CHF pro Erwachsener. Der Einzeleintritt für einen Erwachsenen liegt bei 25 CHF, das 10er Abo bei 225 CHF.

Zimtstern und Polygon Shop
Zimtstern und Polygon Shop (c) Outdoormind

Trotz der nicht ganz zentralen Lage ist der Indoor Bikepark Pfäffikon einen Besuch wert und wir kommen gerne wieder!

Mehr Informationen gibt es unter http://www.indoorbikepark.ch