Das Parco San Marco Lifestyle Beach Resort liegt in Porlezza, 12 km von Lugano entfernt. Direkt am Ufer des Lago di Lugano liegt das 30.000 m² grosse Resort inklusive 3.000 m² Privatstrand und 200.000 m² Bergwald. Auch im späten Herbst und frühen Winter ist die Lage ideal, um die letzten Sonnenstrahlen bei einer Wanderung oder Biketour zu geniessen. So haben auch wir uns für ein Wochenende Anfang November auf den Weg gemacht, um das Parco San Marco Lifestyle Beach Resort und die Gegend zu erkunden.

Subtropische Parkanlage in attraktiver Lage

Das Resort ist sehr gut erreichbar, von Zürich nur 210 km entfernt, von München 440 km und Stuttgart 450 km. Unweit von der Schweizer Grenzen entfernt finden wir das kleine Örtchen Cima di Porlezza. Dort erwarten uns strahlender Sonnenschein und 111 Suiten und Apartments in sonniger Südhanglage mit Seesicht. Was wir von Beginn an merken: Egal ob Zeit zu zweit, Urlaub mit Freunden oder mit der Familie, hier wird auf jedes Bedürfnis Rücksicht genommen wie zum Beispiel die Trennung zwischen Paaren und Familien durch Zeiten im Poolbereich oder auch verschiedene Räume in den Restaurants. Das empfinden wir schon mal als sehr positiv.

Willkommen im Parco San Marco Lifestyle Resort
Willkommen im Parco San Marco Lifestyle Resort (c) Outdoormind
Suite Schlafzimmer Parco San Marco Lifestyle Resort
Suite Schlafzimmer Parco San Marco Lifestyle Resort (c) Outdoormind
Badezimmer Parco San Marco Lifestyle Resort
Badezimmer Parco San Marco Lifestyle Resort (c) Outdoormind

Nach einem Rundgang mit der Managerin Chiara bin ich beeindruckt von dem riesen Anwesen, das wirklich alles zu bieten hat. Zum Hotel gehören die grosse subtropische Parkanlage, ein Privatstrand mit einer eigenen Tauchschule und den vielfältigsten Wassersportmöglichkeiten sowie der Bergwald mit Adventure Climbing Park. Die Sportmöglichkeiten sind enorm: Yoga im Buddha- und Meditations-Pavillon, Badminton, Beachvolleyball, Bogenschießen, Mountainbiken, Klettern, Inline-Skaten im eigenen Park mit Skateboard-Halfpipe, Tischtennis und Tennis, Reiten, Wandern und vieles mehr. Natürlich kommen auch Wellnessanbieter auf ihre Kosten bei einer entspannenden Massage im Beauty-Zentrum oder bei Relaxen im Wellnesszentrum mit Whirlpool und Indoorpool und verschiedenen Saunen.
Für Familien wird ebenfalls ein vielfältiges Programm angeboten. Die zwei- bis fünfjährigen Kinder haben Spaß im „Mini-Club“ und die Kinder ab sechs bis zwölf Jahren sind im „Bim Bam Bino“ Club bestens aufgehoben. Kinder ab dreizehn Jahren können sich im „Teen Space“ austoben.

Beachvolleyballplatz Parco San Marco Lifestyle Resort
Beachvolleyballplatz Parco San Marco Lifestyle Resort (c) Outdoormind
Aussenpool im Parco San Marco Lifestyle Resort
Aussenpool im Parco San Marco Lifestyle Resort (c) Outdoormind
Schöner Park im Parco San Marco Lifestyle Resort
Schöner Park im Parco San Marco Lifestyle Resort (c) Outdoormind

Auch die kulinarischen Momente kommen im Parco San Marco Lifestyle Beach Resort nicht zu kurz. Vier Restaurants bieten die perfekte Abwechslung und auch mit dem Frühstücksbuffet startet man mit leckeren Köstlichkeiten gut in den Tag.

Ausflugsziele vom Parco San Marco Lifestyle Beach Resort

Wer die Gegend rund um das Resort erkunden möchte, den berät das Personal gerne und auch Kartenmaterial für eine Wanderung oder einen anderen Ausflug ist ausreichend vorhanden.
Empfehlen können wir den Sonnenuntergang bei einem Apero im netten Örtchen Porlezza, welcher nur 20 Minuten zu Fuß entfernt ist und durch einen schönen alten Tunnel führt (Gott sei dank aber mit Licht).

Sonnenuntergang Porlezza
Sonnenuntergang Porlezza (c) Outdoormind

Natürlich ist nach wie vor Biken am Monte Tamaro ein Highlight, für Wanderer dagegen lohnt sich ein Ausflug zum Rifugio Menaggio. Von der Berghütte „Rifugio“ von Menaggio (1400 müM) hat man einen wunderschönen Blick auf den Lago die Como und die umliegenden Berge. Ausgangspunkt ist Breglia, von dort aus geht es die asphaltierte Straße bei der Bushaltestelle hinauf. Danach immer den Schildern „Rifugio Menaggio“ folgen. Dauer hoch und runter circa 3 Stunden (1.45 Std hoch). Oben angekommen wird man mit einem wunderschönen Blick belohnt und auch das Essen ist sehr lecker.
Anschließend empfiehlt sich noch ein Kaffee in Menaggio.

Rifugio Menaggio
Rifugio Menaggio (c) Outdoormind
Ausblick Rifugio Menaggio
Ausblick Rifugio Menaggio (c) Outdoormind

Rundherum ein gelungenes Wochenende mit schönem Wetter und vermutlich der letzten Wanderung im November. Jetzt geht die Skisaison los und wir freuen uns schon.

Mehr Informationen zum Parco San Marco Lifestyle Resort findet ihr unter http://www.parco-san-marco.com/

Hinweis der Redaktion: Wir wurden vom Parco San Marco Lifestyle Beach Resort zu diesem Aufenthalt eingeladen – Vielen Dank dafür. Unsere Leser dürfen sicher sein, dass wir stets unsere Ansichten und Begeisterungen vertreten.