Beigua Freeride ist der neue Geheimtipp an der ligurischen Küste Italiens. Alle Finale Ligure Liebhaber sollten sich schleunigst auf den Weg in das kleine Freeride-Paradies machen. Hier gibt es alles, was das Biker-Herz begehrt. Das Outdoormind Team war auf der Suche nach einer Alternative zum Biken in Finale Ligure und ist so auf die Jungs Alessandro, Luca, Ricky, Josh und Frederico von BIT (Beigua Insane Tribu) gestossen. Kurzerhand machten wir uns auf den Weg nach Varazze, um die Region rund um den Monte Beigua sowie die Crew kennenzulernen.

Varazze die neue Bikedestination

Wir kennen Finale Ligure mittlerweile sehr gut. Nach wie vor sind wir überzeugt davon, dass das eines der schönsten Orte dieser Trailerde ist. Allerdings wird selbst dieser Ort irgendwann auch mal eintönig. Die ligurische Küste hat doch sicher mehr zu bieten denken wir und kommen mit Alessandro von Beigua Freeride in Kontakt. Wir finden kaum Informationen im Internet und sind neugierig, was BIT und die Region zu bieten hat. Für ein verlängertes Wochenende fahren wir also ans Mittelmeer und freuen uns schon (wieder) auf Pizza, Pasta und (hoffentlich) feine Trails mit Blick auf das Meer. [one_half last=“no“]Nach unserer Ankunft im Hotel Cristallo in Varazze werden wir freundlich empfangen. Auch wenn die Bikeregion merklich noch nicht auf den Biketourismus eingestellt ist, finden unsere Bikes einen sicheren Abstellraum in der Tiefgarage und wir fühlen uns willkommen. Die Zimmer sind komfortabel, das Frühstück für italienische Verhältnisse sehr gut und das Personal entgegenkommend und bikerfreundlich. Zu verspüren ist auf jeden Fall, dass sie Interesse an dem (neuen) Mountainbike-Klientel haben. Für uns bietet dieses Hotel die ideale Ausgangslage um direkt mit dem Bike zu starten. Varazze ist ebenfalls ein sehr netter Ort, der zum Verweilen einlädt.

Empfohlene Hotels

CRISTALLO info@cristallohotel.it
Via Cilea,4 – TEL: 019/97264 – FAX: 019/9355757
EL CHICO info@elchico.eu
Str. Romana,63 – TEL: 019/931388 – FAX: 019/932423
SAVOY hsavoy@ivg.it
Via Marconi, 4 – TEL: 019/934626 – FAX: 019/932480<
ARISTONinfo@hotelaristonvarazze.it
Via Villagrande, 16 – TEL: 019/97371 – FAX: 019/934064
ASTIGIANA info@hotelastigiana.it
Via Busci, 10 – TEL-FAX: 019/97491
IDEALE  info@hotelidealevarazze.it
Via S. Caterina, 34 – TEL: 019/934677 – FAX: 019/932248
LE ROI hotel@leroi.it
Via Genova, 43 – TEL: 019/95902 – FAX: 019/95903
MIRANDA info@hotelmiranda.it
Via Garibaldi, 21 – TEL: 019/934668 – FAX: 019/934669
RIVIERA info@hotelrivieravarazze.it
Via Camminata Inf., 18 – TEL: 019/9399366 – FAX: 019/8935771
VILLA CADIZ info@hotelvillacadiz.it
Via Marconi, 16 – TEL: 019/933172 – FAX: 019/933277
VILLA DELIBERA info@villadelibera.it
Via S. Domenico, 7 – TEL: 019/97496 – FAX: 019/97497
VILLA GLORIA info@hotelvillagloria.it
Via N. Bixio, 6 – TEL: 019/95577 – FAX: 019/97718
ZURIGO info@hotelzurigo.it
Via Amendola, 4 – TEL: 019/932618 – FAX: 019/932840
GUYA hotelguya@gmail.com
Via Robello, 10 – TEL: 019/932590-019/97582 – FAX: 019/932590
INES hotel.ines@tiscali.it
Via Cavour, 10 – TEL: 019/97302
SAN PAOLO info@hotelsanpaolovarazze.it
Via Cilea, 23 – TEL: 019/95717 – FAX: 019/932595
SERENA dieped@tin.it
Via L. Fazio, 5 – TEL-FAX: 019/932435 – 019/934673
VILLA MARIA info@villamariavarazze.it
Via F.lli Cairoli, 28 – TEL: 019/934664 – FAX: 019/933164
VILLA ROSA villarosavarazze@libero.it
Via Ravano, 3 – TEL: 019/97240 – FAX: 019/933280

Hotel Cristallo in Varazze
Hotel Cristallo in Varazze (c) Outdoormind
Abendstimmung am Strand von Varazze
Abendstimmung am Strand von Varazze (c) Outdoormind
Die Gassen von Varazze
Die Gassen von Varazze (c) Outdoormind

Beigua Freeride am Monte Beigua

Den ersten Tag lassen sie es gemütlich angehen, denken wir. Um 13.30 Uhr werden wir erst für den Freeride-Shuttle abgeholt. Wir sind anderes aus Finale gewohnt und sind zum einen verwirrt und denken uns gleichzeitig, dass wir den ganzen Tag ausnutzen wollen. Also schwingen wir uns am Vormittag noch auf das Enduro-Bike, um ein paar Höhenmeter zu Madonna della Guardia (gibt es in Italien ja auch an jeder Ecke) zu treten und den Hard Rock Trail zu fahren. Auf dem Weg treffen wir noch drei nette Italiener, die uns bis zum „Gipfel“ begleiten. Riccardo Boavista Dongo, einer der Italiener, ist sogar zufälligerweise einer der Trailbauer. So sind wir ja in den besten Händen. Schnell wird uns aber die Realität vor Augen geführt. Mittagshitze, ein knackiger Aufstieg und drei „Tourenstrümpfe“, die uns anfeuern. Spannend. Oben angekommen werden wir aber mit einem atemberaubenden Panoramablick über das Meer und die Küste belohnt. Abwärts geht es inklusive Meerblick rasant über den Trail bis wir mittags wieder im Hotel landen.

Trailbuilder Riccardo Boavista Dongo und Freunde guiden die Kuestennahen Trails in Varazze
Trailbuilder Riccardo Boavista Dongo und Freunde guiden die Kuestennahen Trails in Varazze (c) Outdoormind

Überpünktlich holen uns dann wie vereinbart die Jungs mit dem Shuttle ab. Wir fahren zum Haupttreffpunkt in Alpicella, wo wir weitere Gäste aufgabeln. Viele Italiener gehören zu ihren Stammkunden. Weiter geht es in den Naturpark Beigua. Dieses Natuschutzgebiet ist mit seiner Grösse und vielen Kontrasten einzigartig in der Region Ligurien. Der höchste Berg ist der Monte Beigua mit 1287 Metern. Dank BIT wurden alte verwachsene Pfade in flowige Freeride-Trails verwandelt. Wir starten in den ersten Trail namens Local, der uns sofort ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Flowig und schön gebaut mit Anliegern, kleinen Jumps und ein paar naturbelassenen Passagen drin. Kürzere Trails als in Finale, aber dafür viel Abwechslung und einen Tick mehr Anspruch. Wir sind von Anfang an begeistert. Bis abends guiden uns die Jungs durch ihr Terrain. Trails wie Z-Line, Jungle Party, Tarozzy, Atto, Chiuso und der legendäre 626, der fast 5 Kilometer lang ist und wirklich alles zu bieten hat, was man sich vorstellen kann. Das ist sicher einer der schwierigsten Trails vor Ort aufgrund der Länge und der Schwierigkeit. Spassfaktor hier definitiv nur für technisch sehr gute Fahrer. Zwischendurch bestaunen wir den kleinen Frederico, der über die big jumps fliegt, als hätte er nie etwas anderes in seinem Leben gemacht. Mit gerade mal 14 Jahren gehört er wohl zu den Talenten dieser Region und wird vielleicht noch ein kleiner Star. Vor ein paar Jahren hat ihn BIT aufgenommen. So kann er seiner Leidenschaft neben der Schule täglich nachgehen, wenn er mag. Im Gegenzug unterstützt er die Jungs beim Guide und Streckenbau. Ohne Leidenschaft wäre das wahrscheinlich auch alles nicht zustande gekommen. Denn das vereint die Jungs: Ihre Leidenschaft für das Freeriden in der Natur.

Das Beigua Insane Tribu Team vor dem Shuttle
Das Beigua Insane Tribu Team vor dem Shuttle (c) Outdoormind
Junges Local Talent - Federico Lovo
Junges Local Talent – Federico Lovo (c) Outdoormind
Immer wieder neue Features im Wald zum Entdecken mit Federico Lovo
Immer wieder neue Features im Wald zum Entdecken mit Federico Lovo (c) Outdoormind
Ein der Secret Spots mit grossen Features
Ein der Secret Spots mit grossen Features (c) Outdoormind

Enduro Tour in Varazze

Nicht nur die Downhill Biker kommen in Varazze auf ihre Kosten. Das Enduro Bike lohnt sich in jedem Fall, wenn ihr ein paar Tage Zeit habt. Wir lassen uns für einen Tag von Aleso, einem befreundeten Bikeguide von BIT, mitnehmen. Dank BIT sind wir auch mit einem Shuttle unterwegs und werden so zu den schönsten Trails gebracht. Ein paar Höhenmeter müssen wir hier natürlich auch noch eigenständig überwinden. Up and down geht es über lässige Trails mit dem perfekten Ausblick immer wieder zurück zum Shuttle, das uns zum nächsten Traileinstieg bringt.

Kuestentrail bei Varazze
Kuestentrail bei Varazze (c) Outdoormind
Kuestentrail bei Varazze
Kuestentrail bei Varazze (c) Outdoormind

Hervorragend war auch stets die kulinarische Empfehlung der Jungs. Typisch Italienisch, aber vom Feinsten und Gerichte, die man als Touri wohl kaum bestellen würde. Besonders angetan hat es uns die Braceria Pizzeria Baccere Baciccia sowie die Trattoria Ai Cacciatori (beide in Alpicella).

Braceria Pizzeria Baccere Baciccia
Braceria Pizzeria Baccere Baciccia (c) Outdoormind
Trattoria Ai Cacciatori
Trattoria Ai Cacciatori (c) Outdoormind

Ziel ist es nun noch mehr passionierte Biker in ihr Trailparadies zu locken, damit sie eine gute Chance am Markt haben. Aber da sind wir bester Dinge. Wenn noch die Tourismusregion mitzieht, und so sieht es aus, könnte das eine wirkliche Alternative zu Finale werden. Häufig sind da mittlerweile die Shuttle Plätze ausgebucht und wir ärgern uns, für Ostern nicht schon im vergangenen Jahr gebucht zu haben. So sollte man einfach nur ein Örtchen weiter schauen, besser gesagt 40 Kilometer nord-östlich von Finale entfernt. BIT holt euch sogar dort mit ihrem Shuttle ab! Und bei Bedarf suchen sie auch ein Hotel für euch aus. Eine Liste der Hotels, die Biker willkommen heissen findet ihr hier. Hier wird es bald auch Bikepackages geben.

Wir kommen auf jeden Fall wieder und können die Region und BIT wärmstens empfehlen. Aber überzeugt euch einfach selbst.

BitSpringDust – Monte Beigua

Mehr Informationen gibt es auch unter http://www.beiguainsanetribu.it/