Auf der Eurobike 2016 wurde die neue Mountainbike-Tasche „The Trail“ vorgestellt und hat gleich den Eurobike Award damit abgesahnt. Kein Wunder, denn diese neue MTB-Reisegepäcktasche ist durchdacht wie keine andere Mountainbike-Tasche zuvor.

Douchebags

Das norwegische Label Douchebags ist Visionär in Sachen Reisegepäck für Actionsportausrüstung. Die Freeski-Legende Jon Olsson und der norwegische Produktentwickler Truls Brataas haben sich mit der Marke in weniger als vier Jahren einen Namen gemacht und gehören mittlerweile zu den beliebtesten Anbietern wenn es um Reisegepäck für Sportequipment geht. Das geht sogar so weit, dass einige der bekanntesten Athleten selbst bei Douchebags anfragen und für sie als Meinungsführer fungieren. Ohne dass ein Vertrag dahinter steht. Es gibt ein beeindruckendes Team an Markenbotschaftern, die mit den preisgekrönten Taschen die Welt bereisen. Das intelligente Gepäck kommt gut an.

Douchebags Bike Tasche The Trail
Douchebags Bike Tasche The Trail (c) Douchebags
Douchebags Bike Tasche
Douchebags Bike Tasche (c) Douchebags

Douchebags Mountainbike-Tasche

Bekannt geworden ist Douchebags mit ihren ausgeklügelten Skitasche. Nun erweitern sie das Sortiment mit zwei Reisetaschen für das Bike-Segment. Mit der Mountainbike Tasche „Trail“ und der Rennrad-Tasche „Tour“ legen sie nochmal einen oben drauf. So reisen Biker zukünftig noch besser und vor allem wesentlich “leichter”.

Ähnlich wie bei der Skitasche, bezog das Douchebags Team bei der Entwicklung der MTB-Tasche die Anforderungen des Reisens mit Fahrrädern mit ein und tauschte sich dazu mit Athleten aus, die ihre Bedürfnisse mitteilten. Die daraus entstandene Produktlösung wurde bereits zum Patent angemeldet. Kein Wunder, denn diese Fahrradreisetasche ist die derzeit beste am Markt. An jedes kleinste Detail ist gedacht. Athleten wie „The Athertons“ oder auch das Team Sky, dem renommierten britischen Rennrad Team, haben dabei massgeblichen Input gegeben.

Die Grundkonzepte sind die Widerstandsfähigkeit und Funktionalität. Das Geheimnis dahinter steckt in der stabilen Hybrid-Konstruktion, welche die hervorragenden Eigenschaften einer Hartschalen-Tasche mit denen einer weichen Gepäcktasche kombiniert. Das geringe Gewicht ist ebenfalls bemerkenswert sowie die grandiose Möglichkeit, die Mountainbike-Tasche auf das geringste zu falten um sie entsprechend zu verstauen. Das bietet einen grossen Mehrwert, da andere Biketaschen kaum gefaltet werden können beziehungsweise viel Platz im Keller wegnehmen.

Beste Funktion und Qualität hat natürlich seinen Preis. Für schlappe 609 EUR seid ihr bei der „The Trail“ MTB-Tasche dabei und mit 869 EUR bei der Rennrad-Tasche. Aber der Invest sollte sich lohnen. Und bei einigen ist das ja eh nur ein Bruchteil des Kaufpreises vom Bike. Das sollte uns das Lieblings-Sportgerät schon wert sein.

Die Tasche wird ab Frühjahr im Handel erhältlich sein. Wir können es jedenfalls kaum erwarten!