Elisabeth Schwojer ist ein Sternchen im Bayerischen Oberland. Im Raum Miesbach ist sie bekannt wie ein bunter Hund. Und das kommt nicht von ungefähr. Mit ihrem ersten Video sorgte sie für „pinke“ Schlagzeilen, mit ihrem Café Elisabeths Platzerl setzte sie noch eins drauf. Wobei eigentlich setzt sie immer wieder eins drauf und ihre Likes bei Facebook und Instagram bestätigen dies. Sie liebt das Biken, die Berge und die Natur. Und das vereint sie mit ihrer Kochenleidenschaft. Wir wollten die sympathische Bayerin näher kennenlernen. Im Interview Elisabeth Schwojer bei Outdoormind gibt`s nun exklusiv Antworten von ihr zu unseren Fragen.

Interview Elisabeth Schwojer

Wie geht es dir und wie bist du ins neue Jahr gestartet?

Danke mir geht`s jetzt wieder superguad! Nach einem echt zachen Abschluss 2015 kann es jetzt 2016 nur noch bergauf gehen. Im Sommer 2015 hatte ich mich ein wenig übernommen. Es war einfach zu viel, was ich mir so in einen Tag alles reingepackt hatte. Es ist nicht immer leicht für mich die Balance zu halten, weil ich mich immer für so viele Sachen schnell begeistern lassen kann. Leider kommt manchmal nach einer großen Begeisterung gleich a Watschn hinterher… Aber Fehler sind zum Lernen da und somit habe ich einiges geändert.

Für diejenigen, die dich noch nicht kennen: Stell dich doch kurz vor. Was machst du? Was ist deine Leidenschaft und was zeichnet dich aus?

Achso, für alle die mich nicht kennen, ich bin Elisabeth Schwojer aus Miesbach und betreibe im Ort mit einem ganzen Haufen junger, wilden Mädels ein kleines, verrücktes Café. Sobald es meine Zeit zulässt bin ich in den Bergen zum Radeln, Kochen, Laufen, SUPen und alles, was Spaß macht. Die meisten denken, dass ich immer komplett PINK bin, aber das ist nicht so. Ich bin die meiste Zeit sehr bunt, weil ich Farben liebe.

Was ist meine Leidenschaft? Ich mache leidenschaftlich gerne das was ich mag! Das heißt, sobald ich meine Ideen umsetzen kann, bin ich nicht mehr zum Aufhalten, was aber nicht heißt, dass ich von Anderen nichts annehme. Ich brauch nur kreative Freiheit in allen Bereichen. Deswegen gibt es auch bei uns im Café keinen Wochenspeisenplan. Ich mag nicht am Montag wissen, was ich am Freitag essen soll. Wir kochen in der Früh das, worauf wir Lust haben. Meine Mädels haben auch jede Freiheit Neues miteinzubringen und auszuprobieren (auch wenn ich immer noch meinen Senf dazu gebe ☺). Mir ist es einfach wichtig nicht noch mehr Vorgaben im Leben zu haben, als es eh schon überall gibt.

Elisabeths Platzerl Café
Elisabeths Platzerl Café (c) Colin Stewart
Elisabeth Schwojer beim Kochen in den Bergen
Kochen am Berg – warum nicht? (c) Colin Stewart

Begonnen hat eigentlich alles mit einem kleinen Video-Clip. Der virale Effekt war so gross, dass du nun sämtliche Aufträge als Model für Magazine und Werbefilme erhältst. Was war bisher dein grösster Erfolg und mit wem arbeitest du zusammen?

Ja ich weiß welches Video du ansprichst. Aus reinem Spaß an der Freude hat mein Freund Colin Stewart zu mir gesagt „Hey du kochst immer so schön für mich am See, kannst du das nicht auch am Gipfel für mich machen?“ Schwuppdiwupp hab ich den Rucksack gepackt, ein Franserl Filet mitgenommen, bissl Gemüse, Gewürze a guads Bier und schon ging es los. Colin hat mich dabei bei gefilmt und daraus ein kleines Filmchen gezaubert. Das ist dann so gut auf meiner Facebookseite angekommen, dass wir mit MAXX-Bikes dieses pinke Video gezaubert haben. Das hat komplett unsere Vorstellung gesprengt! Wir saßen im Café zum Brotzeit machen und ich dachte wir testen mal das Interesse, indem wir nur das Video posten, als mir mein Radl pink gepulvert wurde. Mit 1000likes in einer Woche war das für mich Antwort genug. Natürlich ergeben sich hier und da seitdem einige Jobs für mich und Colin, aber wir machen nur das, was uns selber auch inspiriert und was wir auch sind und können. Z.B  sind wir dieses Jahr besonders bunt mit SCOTT Sports unterwegs. Mehr sag ich dazu noch nicht, wer mag kann es dann auf Facebook oder Instagram verfolgen.

Oberbayern ist dein Zuhause. Wenn du nicht gerade in deinem Café bist, was machst du dann? Die Bergwelt liegt dir ja quasi zu Füssen. Wenn man dir bei Facebook oder Instagram folgt könnte man jedenfalls davon ausgehen dass du täglich aktiv in den Bergen unterwegs bist.

Ja ich wohne in den Bergen und es ist easy für mich vor der Arbeit schnell einen kleinen Gipfel zu machen, aber ich muss dazu sagen: Facebook täuscht. Auch wenn ich meistens poste wenn ich irgendwo unterwegs bin, ich bin nicht 24 Stunden am Tag in den Bergen. Es interessiert halt auch keinen wenn ich auf Knien im Keller herumkrabble und mit der Wurzelbürste den Keller schrubbe :-) aber ich kann es ja mal posten.

Du bist Mutter von zwei Kindern. Gibt es ein Rezept das alles unter einen Hut zu bekommen? Eigenes Café, Sport und Family?

Wie ich alles unter einen Hut kriege frage ich mich selber auch manchmal. Aber ich habe viel Energie und will viel erleben. Im Café ist es eine Supertruppe auf die ich mich voll und ganz verlassen kann. Für alles Erlebte bedanke ich mich am Gipfel in einer Kapelle oder am Kreuz. Was heißt ich bin sehr gläubig, allerdings in meiner Version. Ich gehe nicht jeden Sonntag in die Kirche, um zu glauben.

Elisabeth beim Trailrunning
Elisabeth beim Trailrunning (c) Colin Stewart
Elisabeth Schwojer beim Fatbiken
Elisabeth Schwojer beim Fatbiken (c) Colin Stewart

Mit welchem Bike bist du unterwegs und geht es bei dir lieber bergauf oder auf Singletrails bergab?

Momentan sind Colin und ich auf einem SCOTT E-Genius 710 Plus Bike unterwegs. Für uns eröffnet sich gerade ein neue Welt des Bikens. Ich kann mich trotz einem 30kg schweren Rucksack (Grill, Fleisch, ….) gemütlich mit Colin hinaufratschen und lachen. Wir können in 15 min einen genialen Sonnenaufgang in der Früh erreichen oder auch nach einem Fullpowerday noch den Wallberg oder auf die Rotwand radeln, ohne dass es ungesund ist. Mit diesem Rad ist für uns alles möglich: Von schnell bergauf bis hin zu wild durch den Wald bergab und wenn wir Lust haben gleich nochmal auf der anderen Seite rauf.

Elisabeth steht (auch) auf SCOTT
Elisabeth steht (auch) auf SCOTT (c) Colin Stewart

Was ist dein Vorsatz und Ziel für dieses Jahr?

Mein Ziel für dieses Jahr ist echt schwierig für mich zu beantworten, weil ich mir nicht wirklich Vorgaben mache. Mein Wunsch ist, gesund zu bleiben dann kommt der Rest von alleine.

Und zu guter Letzt: Was möchtest du noch loswerden? Dann jetzt und hier. :)

Ich wünsche allen Lesern genügend Zeit um sich auch viele schöne Momente zu schaffen!

Vielen Dank für deine Antworten!

Wer noch immer noch nicht genug hat (und davon ist auszugehen :)) sollte ihr auf Facebook oder Instagram folgen:

Elisabeths Platzerl bei Facebook

Elisabeth Schwojer bei Facebook

Elisabeth Schwojer bei Instagram