Das Swiss Epic ist ein internationales Mountainbike-Etappenrennen für Zweiermannschaften in den Schweizer Alpen. Dieses Jahr findet der Perskindol Swiss Epic vom 14. bis 19. September zum zweiten Mal statt. Zweierteams aus dem In- und Ausland messen sich im Wallis in den Rennformaten Swiss Epic auf rund 400 Kilometern und 15.000 Höhenmetern und der weniger harten Variante Swiss Flow mit 300 Kilometern und 8.000 Höhenmetern. Für diejenigen, die eine kürzere Rennstrecke mit weniger Kletterpassagen bevorzugen wählen das Format Swiss Epic Flow. Das Rennen findet auf der gleichen Strecke statt, mit dem Unterschied, dass einige Kletterpassagen mit einem Shuttle-Service zurückgelegt werden.

Perskindol Swiss Epic mit Weltklasseathleten

Auch in diesem Jahr sind zahlreiche Weltklasseathleten mit dabei. Das prominenteste Team ist wohl Alban Lakata und Kristian Hynek vom Topeak-Ergon Racing Team. Ausserdem werden Philip Buys und Matthys Beukes vom Scott-Team sowie die erfahrenen BMC-Fahrer Ralph Näf und Lukas Flückiger je mit den Nachwuchsfahrern Martin Franger und Reto Indergand um die Podestplätze kämpfen. Mathias Flückiger und Lukas Buchli vom Team Stöckli sind die Perskindol Swiss Epic Titelverteidiger. Bei den Damen werden Anika Langvad und Ariane Kleinhans von Specialized zur Titelverteidigung antreten.
Dass das junge Mountainbike-Etappenrennen von internationaler Bedeutung ist zeigt nicht nur die Teilnehmerliste sondern auch die amtliche Bestätigung vom UCI Verband. Dieser verlieh die höchste Klassifizierung HC (Hors Catégorie).
Neben den Weltklassefahrern setzt sich das Teilnehmerfeld aber mehrheitlich aus nichtlizenzierten aber ambitionierten Mountainbikern zwischen 18 und 62 Jahren zusammen. Insgesamt 23 Nationen aus fünf Kontinenten gehen an den Start.
Das Besondere am Rennen ist, dass es zwar um den Wettkampfgedanken geht, aber auch um ein Mountainbike-Erlebnis auf flowigen Singletrails in einer einzigartigen alpinen Kulisse. Letztes Jahr fand das Rennen zwar schon in den Etappenorten Verbier, Leukerbad, Grächen und Zermatt statt, aber dieses Jahr sind 70% der Strecken neu.

Perskindol Swiss Epic mit Blick auf Matterhorn
Perskindol Swiss Epic mit Blick auf Matterhorn (c) Marius Maasewerd
Perskindol Swiss Epic mit Flowtrails
Perskindol Swiss Epic mit Flowtrails (c) Alex Buschor
Perskindol Swiss Epic Mountainbikeerlebnis
Perskindol Swiss Epic Mountainbikeerlebnis (c) Swiss Epic

Swiss Epic 2 Day Package

Wer das Rennen lieber im Kurzformat fahren möchte und erst mal „schnuppern“ mag, für den ist das Epic 2 Day Package ideal: Mit diesem All-inclusive-Package können Zweierteams die letzten beiden Etappen des Perskindol Swiss Epic Rennens ausser Konkurrenz mitfahren und in einem verlängerten Mountainbike-Weekend der Superlative die Walliser Singletrails geniessen.

Anmeldeschluss war bereits. Die Warteliste ist sicher auch schon voll. Wir sind schon gespannt und freuen uns darauf die letzte Etappe mitfahren zu dürfen. Wir werden euch berichten!

Weitere Informationen gibt es auch unter http://swissepic.com