Outdoormind gibt euch die besten Tipps, inklusive Insiderwissen zum Thema Finale Ligure Bike Shuttle. Biken am Gardasee war gestern – heute fährt man zu Hotspots wie Latsch, Portes du Soleil oder Finale Ligure. Finale Ligure ist eines der ganz großen Bike-Mekkas der Welt und nicht zu Unrecht. Die italienische Küstenregion Ligurien bietet ganzjährig gute Bike Bedingungen durch das mediterrane Klima. So hat sich eine Bike Infrastruktur entwickelt mit einem enormen Netzwerk an Trails, Rennen wie z.B. die legendären 24h, Bike Shuttles und Unterkünften, die sich auf Biker spezialisieren.

Patrick auf dem DH Donne Trail in Finale Ligure
Patrick auf dem DH Donne Trail in Finale Ligure (c) Outdoormind

 

Alles über Finale Ligure Bike Shuttle

In Finale gibt es mittlerweile mehrere Bike Shuttle Unternehmen. Die Shuttles ermöglichen 6-9 Bikern neben Fahrer und Guide Höhenmeter ohne Anstrengung zu bewältigen. Ein Shuttle besteht aus einem Fahrzeug, oft einem Kastenwagen, Van oder Range Rover, samt Anhänger für die Bikes. Das Shuttle fährt ganztägig die Einstiegspunkte der besten Trails ab und der Guide führt seine Gruppe sicher wieder runter, wo das Shuttle wartet. So kann der Biker nicht nur ein oder zwei Trails an einem Tag fahren, sondern 6-10 lange Trails – mehr als man sonst in einer kompletten Woche abfahren würde.

Bikes vom Trailer abladen und die Nato Base rocken (c) Outdoormind
Bikes vom Trailer abladen und die Nato Base rocken (c) Outdoormind

Durch den Bikeguide entfällt auch das lästige Suchen nach Trails inklusive Verfahren. Gibt es was Lästigeres, wenn man extra nach Finale Ligure gekommen ist, 3 Stunden hochgetreten ist, um dann Forstwege oder sogar die Straße abzufahren, weil man den Trail nicht findet? Maximaler Urlaubsspass für einen überschaubaren Preis gibt es in Finale mit dem Angebot der Bike Shuttles.

Das findet bei mehr und mehr Bikern Anklang und so ist die Nachfrage oft grösser als das Angebot. Die heiss begehrten Shuttleplätze sind vor allem zu Stosszeiten, wie an den langen Wochenenden im April-Juni, sowie in Haupturlaubswochen grundsätzlich ausgebucht. Es empfiehlt sich somit den Platz für das Shuttle sogar noch vor der Unterkunft zu reservieren, wenn man dieses Angebot in Finale wahrnehmen möchte.

agen auf den Trails in Finale Ligure
Jagen auf den Trails in Finale Ligure (c) Outdoormind

Preislich bewegen sich fast alle Shuttles mittlerweile um die 50€ am Tag und pro Person. Manche Anbieter wie z.B. Cascina del Groppo, EZE Freeride oder JustRide offerieren Packages bestehend aus Unterkunft und Shuttle Service zu einem günstigeren Preis. Neben dem Shuttlepreis muss man noch 10-15€ fürs Mittagessen rechnen. Angesteuert werden gute und günstige Restaurants mit einem Mittagsmenüs bestehend aus Primi, Secondi und Dessert. Dazu gibt es Wasser, Cola, Espresso und sogar ein Glas vom Hauswein, wenn man dies wünscht. Mit weniger Kilos kommt ihr eher nicht nachhause. ;)

Mittagessen beim Shuttlen in Finale Ligure
Mittagessen beim Shuttlen in Finale Ligure (c) Outdoormind

Die Trails

Was verbirgt sich hinter Trailnamen wie Cacciatore, Madonna della Guardia, Toboga di Canova, H-Trail, Ale-Ale, Rollercoster, Varigotti? Die Trails sind grundsätzlich mehr oder weniger ausgebaute Naturtrails. Definitiv weniger technisch als reine Downhill Wettkampfstrecken, gleichzeitig auch nicht plattgewalzt und Steinlos wie manch eine Freeride Strecke im Bikepark. Das Trailangebot ist breit und bietet alles, von technischen und schmalen Strecken, bis zu schnellen, flowigen Trails. Mal fährt man auf Waldboden, mal auf Fels, mal auf Schotter und Stein. Meistens geht es durch angenehm temperierte Kastanien- und Eichenwälder. Grössere Sprünge sind nicht zu erwarten und die paar Drops, die es gibt lassen sich leicht umfahren. Kleinere Sprünge und Stufen kommen vor, aber sind mit einem entsprechenden Bike leicht zu meistern. Weniger erfahrene Biker müssen sich von Anfang an mental darauf einstellen, dass doch der eine oder andere größere Stein mal im Weg liegen kann, was ein gut gefedertes Bike locker wegsteckt. Für viele macht sich eine neue Dimension des Trailfahrens auf, was auch dazu führen kann, dass sich jemand in Ausnahmen überfordert fühlen kann. Denn so viele Tiefenmeter am Stück ist nicht jeder gewohnt. Die meisten Biker profitieren aber vom Trailangebot und können eine Leistungsverbesserung in Bezug auf Fahrtechnik und Geschwindigkeit nach einem Trailtag wahrnehmen.

Zum Pflichtprogramm gehören die kurvenreichen Trails an der Nato Base, wie z.B. der H-Trail (nach dem Startpunkt an der Helikopterplattform) der flowige Ale-Ale (nach dem Bauer Alessandro, Lebensgefährte von Louise Paulin) und die technisch anspruchsvollen Trails Cacciatore („der Jäger“) und Madonna della Guardia, zugleich Stages beim Enduro World Series (EWS) Rennen in Finale Ligure.

Patrick auf Trails Richtung Bucht nach Varigotti
Patrick auf Trails Richtung Bucht nach Varigotti (c) Outdoormind

Sunset Ride Finale Ligure
Sunset Ride Finale Ligure (c) Outdoormind

Die richtige Ausrüstung

Nachdem es sich um Freeride Trails handelt sollte man beim Finale Ligure Bike Shuttle mindestens ein All-Mountain-, Enduro-, Freeride- oder Downhillbike mit 150mm Federweg mitbringen oder ausleihen. Reine Downhill Bikes mit 200mm Federweg bieten mehr Reserven, um Fahrfehler zu verzeihen und erfordern weniger Kraft und Ausdauer vom Fahrer. Mittlerweile reicht es ein Enduro-Bike mit nach Finale zu bringen. Damit lässt sich alles wunderbar fahren.

Neben dem richtigen Bike empfiehlt sich auch die richtige Schutzausrüstung. Bikeguides empfehlen mit Vollvisierhelm, Knie- und Ellbogen Schoner sowie Rückenprotektor zu fahren. Auch dem besten Fahrer passiert irgendwann ein Fahrfehler und die Guides können von der Vielzahl der Unfälle berichten.

Roxy auf dem DH Donne Trail Richtung Meer
Roxy auf dem DH Donne Trail Richtung Meer (c) Outdoormind

Auf den Homepages der Betreiber werden die Bikeshuttlegäste aufgefordert einen Rucksack mit Werkzeug, Schlauch und Pumpe mitzubringen, denn defekte und platte Reifen unterwegs sind vorprogrammiert. In der Praxis darf man auch ohne mitfahren aber wenn man dann einen Platten auf dem Trail fährt, hat man schlechte Karten. Manche Guides haben zwar einen kleinen Rucksack dabei, aber ob dort auch ein Schlauch für Gäste mit dabei ist lässt sich bezweifeln.

Einstieg zur DH Donna abfahrt nach Varigotti und Finale Ligure
Einstieg zur DH Donna abfahrt nach Varigotti und Finale Ligure

Ablauf beim Finale Ligure Bike Shuttle

Treffpunkt ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Bei manchen ist ein fixer Treffpunkt angegeben, bei anderen wird man abgeholt. Start ist meist um 9 Uhr in der Früh und man kehrt zwischen 5 und 6 Uhr am Abend zum Startpunkt wieder zurück. Meist werden zwei Sektoren angesteuert. Als Erstes häufig die ehemalige NATO Base, unschwer an den Windrädern zu erkennen, um die Fähigkeiten der Gruppe an den NATO Trails zu erproben. Die Trails sind ein paar hundert Höhenmeter lang und perfekt für den Guide, die Gruppe zu testen und zu checken, ob jeder Teilnehmer und jedes Bike mit den Trails zurechtkommt. Sollte so nicht der Fall sein ist der Shuttle nicht weit weg. Nach dem Mittagessen kommen dann meist die längeren Trails am Colle del Melogno dran. Natürlich variiert Ablauf und Trailwahl von Guide zu Guide und von Gruppe zu Gruppe.

Finale Ligure Bike Shuttle (c) ride extreme finale ligure
Finale Ligure Bike Shuttle (c) ride extreme finale ligure

Passende Unterkunft

Pois Zimmer Pesce Palla
Pois Zimmer Pesce Palla (c) Outdoormind

Unterkünfte gibt es viele aber der Standard und die Preise unterscheiden sich dramatisch. Unsere Highlights sind:

Den richtigen Bike Shuttle finden

Wir haben alle Shuttleunternehmen zusammengetragen, die Shuttledienste anbieten. Ausserdem gibt es noch den einen oder anderen Hotelbetreiber, der die Hausgäste als besondere Servicedienstleistung ein paar Male shuttlen. Die besten Erfolgschancen Shuttleplätze zu reservieren hat man, wenn man den Betreiber per Telefon oder SMS kontaktiert. E-Mailanfragen funktionieren erfahrungsgemäss schlechter, wobei einiger Anbieter mittlerweile gut darauf vorbereitet sind. Teilweise sind sie sogar per WhatsApp erreichbar und Shuttle-Plätze darüber buchbar.

Bei ausreichender Auslastung, was im April-Juni und September-Oktober meist der Fall ist, werden täglich Shuttles angeboten. Juli-August ist oft zu heiss fürs Biken und bedingt durch die italienische Haupturlaubszeit sind Unterkünfte rar.

Finale_Ligure_Bike
Bike Shuttle Finale Ligure (c) Outdoormind

Ride on Noli

Website: www.rideonnoli.com

  • E-Mail: rideonnoli@gmail.com
  • Telefon: +39 393 2007479 (Marco oder Paolo)
  • Beschreibung: Ride on Noli von Marco und Paolo fingen 2012 an aus Leidenschaft zum Biken Shuttles an. Sie sind unglaublich hilfsbereit und wärmstens zu empfehlen. Marco spricht sehr gut Englisch und als Team sind Marco und Paolo perfekt. Gute Atmosphäre und moderner Shuttle. Wir haben Ride on Noli 2014 getestet und für sehr gut empfunden, mehr dazu im Finale Ligure Trails Bericht.

Das RideonNoli Team - Marco und Paolo
Das RideonNoli Team – Marco und Paolo (c) Outdoormind

Paolo from RideonNoli guiding
Paolo from RideonNoli (c) Outoormind

Finale Freeride

Website: www.finalefreeride.com

  • E-Mail: finaleligurefreeride@gmail.com
  • Telefon: Michele +39 338 2793144
  • Beschreibung: Der angesagteste und grösste Shuttleanbieter in der Region. Eigenes Gelände mit Pumptrack außerhalb von Finale Borgo. Sie sind umgezogen und in einer neuen Location (beachten!). Meistens haben sie noch Plätze wenn Ride on Noli und Co schon ausgebucht sind.
Felsige Trails in Finale Ligure (c) Sascha Bamberg / Triberg Reisen
Felsige Trails in Finale Ligure (c) Sascha Bamberg / Triberg Reisen

Just Ride

Website: www.justridefinale.com

  • E-Mail: info@justridefinale.com oder loupaulin@yahoo.se
  • Telefon: +39 348 27 58 275 (Louise)
  • Beschreibung: Bieten Unterkunft und Shuttlepackages an. Louise ist Schwedin und spricht hervorragendes Englisch.
Louise Paulin von Just Ride - Guidet die schoensten Trails in Finale Ligure
Louise Paulin von Just Ride (c) Outdoormind

Ride-extremefinale

Website: http://www.rideextreme.it

  • Telefon: +39 320 0140819 (auch WhatsApp!)
  • Beschreibung: Toni ist ein ehemals Motorcross, SuperBike und Wettkampf Downhiller der sich nun ausschliesslich aufs Bikeshuttlen konzentriert. Toni spricht zwar fast kein Deutsch aber sein Englisch ist halbwegs verständlich. Er ist ein super Fahrer, sehr rücksichtsvoll und fährt zum Teil andere Trails, als die anderen Unternehmen. Erfrischend anders! Wir haben Ride Extreme Finale Ligure 2013 getestet und für sehr gut empfunden, mehr dazu im Finale Ligure Saisonabschluss Bericht. UPDATE 2014: Toni führt nicht mehr Ride Extreme aber der Shuttle wurde übernommen und rollt weiterhin.
Guide Toni und Patrick (c) Outdoormind
Guide Toni und Patrick (c) Outdoormind

EzeFreeride

Website: www.ezefreeride.com

  • E-Mail: info@ezefreeride.com
  • Telefon:+39 347 0460577 (Marco) oder +39 340 3244434 (Enrico)
  • Beschreibung: Marco und Enrico sprechen nicht nur gut Englisch, sondern sind auch bemerkenswert hilfsbereit. Sehr empfehlenswert. Sie bieten auch eine nette Unterkunft in Calice an.
Finale Ligure Bike Shuttle an der NATO Base
Finale Ligure Bike Shuttle an der NATO Base (c) Outdoormind

Cascina del Groppo

Website: www.cascinadelgroppo.com

  • E-Mail: info@cascinadelgroppo.com
  • Telefon: +39 348 7247816 (Sonja)
  • Beschreibung: Hat unter anderem auch einen deutschen Guide (der 4 Tage die Woche als einzig bezahlter Trailbauer in Finale Ligure unterwegs ist). Bieten Unterkunft und Shuttle als Paket an. Nicht in Finale Ligure sondern im Umland (Orco Feligno).
Finale_Ligure_Bike
Das letzte Stück schieben zu den Trails an der NATO Base (c) Outdoormind

Bike Shuttle Finale Ligure

Website: www.Bikeshuttle-finaleligure.com

  • E-Mail: simonebertone72@gmail.com
  • Telefon: +39-348-2656486 (Bobby)
  • Beschreibung: Bobby ist eingefleischter Enduro Fahrer. Wo einige die Trails mit Downhillbike und Integralhelm fahren, fährt Bobby allen davon mit seinem 160mm Enduro, XC-Helm und zierlichen XC Klick Schuhe. Bobby zieht sein Ding durch ohne viel Smalltalk, mehr als ein “Hey Guys” gibt’s nicht zu hören. Schade, aber eine gute Alternative, wenn andere Shuttles ausgebucht sind.

Evolve Bikeshop

  • Webseite: http://www.evolveshop.it
  • Telefon: +39 3403260080 (auch WhatsApp!)
  • Beschreibung: Recht „neuer“ Bikeshop in Finale, der auch Bikeshuttle anbietet. Wenn bei den anderen alles ausgebucht ist, bekommt man hier meistens noch einen Platz.

Noch ein Wort zur Fairness. Durch die Popularität der Shuttles werden viele Shuttleplätze zwar gebucht aber nicht in Anspruch genommen. Dies zum Verärgernis vom Shuttlebetreiber und anderen Gästen, die keinen Platz bekommen haben. Deswegen solltet ihr rechtzeitig reservierte Plätze absagen. Auch realistisch sein, denn wenn man sonst nie in den Bikepark oder regelmäßig shuttlen geht, kann mehrtägiges Shuttlen zu viel des Guten sein – die körperliche und mentale Voraussetzung ist oft nicht ausreichend.

Sonnenaufgang in Finale Ligure
Sonnenaufgang in Finale Ligure (c) Outdoormind

Fazit

Finale Ligure bietet ein unglaublich gutes Trailnetzwerk und die passende Infrastruktur dafür. Mit Shuttle und Bikeguide lassen sich die Ligurischen Trails effizient erforschen und das zu einem erschwinglichen Preis. Darauf zu achten ist, dass man das passende Equipment dabei hat, weil sonst der ersehnte Trailtag im Albtraum enden kann.

Leere Straende in Finale Ligure
Leere Straende in der Vorsaison von Finale Ligure

Warmup Tour auf der Caprazotta in Finale LigureWarmup Tour auf der Caprazotta in Finale Ligure

Finale_Ligure_Bike
(c) Outdoormind

Finale Ligure (c) Outdoormind
Finale Ligure (c) Outdoormind

GoPro Screenshots aus Finale Ligure (c) Outdoormind
GoPro Screenshots aus Finale Ligure (c) Outdoormind