Biken in Sölden hatte bisher keine Prio bei Outdoormind und stand deshalb nicht oben auf der Bike Bucket List. Wir haben uns das vergangene Wochenende aber positiv überraschen lassen.

Biken in Sölden bedeutet Endurospass

Das Downhill Bike könnt ihr für Sölden in jedem Fall daheim lassen. Ein Super-Enduro, wie mein Scott Genius LT, steckt alles weg, was zu meistern ist. Etwas enttäuschend war die nicht vorhandene bzw. gesperrte Strecke von der Bergstation Gaislachkoglbahn. Hier wird aktuell gebaut und Biker werden folglich nur bis zur Mittelstation transportiert. Wir haben aber bereits in Foren gelesen und gehört, dass die Strecke sich nicht wirklich lohnt, da sie größtenteils über die schotterige Skipiste verläuft.

Flowige Passagen und Panoramablick

Am Samstag haben wir uns vorgetastet und sind mit der Panorama-Tour gestartet. Wir haben uns den größten Teil des Hochtretens gespart, indem wir die Bahn genommen haben. Fokus lag darauf das Trailnetz zu erkunden. Einen Abstecher gab es über die neu angelegten Trails, die für die Schnitzeljagd genutzt wurden. Sehr schön angelegte Trails mit flowigen Passagen und einigen Sprüngen! Die Panorama-Tour ist für den technisch guten Fahrer geeignet. Anfänger könnten hier und da Schwierigkeiten haben, allerdings ist die Schwierigkeitseinstufung der Bikemap, die man für das Ötztal in sämtlichen Hotels und im Tourismusamt erhält, nicht ganz nachzuvollziehen. Der Panorama-Trail ist in jedem Fall auch für den fortgeschrittenen Fahrer gut zu bezwingen und man sollte sich nicht durch die „schwarze“ Kategorie abschrecken lassen.

Panoramatrail in Sölden
(c) Outdoormind
Panoramatrail in Sölden
(c) Outdoormind

644 Singletrail in Sölden

Endurotour zur Kleblealm

In Sölden ist man darauf angewiesen ein paar Höhenmeter zu machen, wenn man schöne Trails fahren möchte.  Deswegen haben wir uns für die Tour zur Kleblealm entschieden. Die Auffahrt auf die Kleblealm von circa 600 Höhenmetern heisst ein wenig Anstrengung, aber im Rahmen. Von oben genießt man einen herrlichen Blick auf den Gaißlachkogl. Der Singletrail zurück hinunter nach Sölden und bietet für Freerider einer der besten Trails der Region. Er setzt allerdings auch ein gesundes fahrerisches Können voraus, da es steil und anspruchsvoll bergab geht.

Enduro in Sölden

Fazit: Wir haben Sölden definitiv unterschätzt. Das Singletrailnetz hat einiges zu bieten. Die technischen Passagen und langen Trails machen besonders mit dem Enduro-Bike Spaß. Für reine Downhill-Biker ist diese Region weniger geeignet, da die Infrastruktur das nicht hergibt und es (so vermuten wir) nicht gewünscht ist. Abzüge müssen wir geben, da wir als Biker pro Tag nur einmal jede Bergbahn (mit der Ötztal Premium Card; auch Tagesticket für 19 EUR möglich) nutzen dürfen. Das macht es uns nicht leicht. Aber mit dem richtigen Bike kann man für gute Trails auch ein paar Höhenmeter machen. Weiterer Vorteil dadurch: Keine überlaufenen Trails. Sölden kann doch was!

Kleblalm Trail Sölden

  • Downhill-Biker werden allerdings wenig Spass haben. Enduro-Biker, die auch keine Höhenmeter scheuen dafür umso mehr.
  • Wenig Bike-Infrastruktur vorhanden. Mit anderen Regionen kann Sölden da leider (noch) nicht mithalten. Die Ötztal Premium Card ist nice to have, aber bietet dem abfahrtsorientieren Biker zu wenig. Fokus liegt ganz klar auf Wanderer.
  • Wir waren am Wochenende in Sölden und trafen kaum Gleichgesinnte. Die Trails hatten wir praktisch für uns.
  • Insgesamt können wir Sölden für Enduro-Biker, vom Anfänger bis zum technisch versierten Fahrer. Das Singletrailnetz ist wirklich zu empfehlen.
644 Singletrail in Sölden
644 Singletrail in Sölden (c) Outdoormind

Empfehlung Hotel Bergland

Das Hotel Bergland hat uns schon seit längerer Zeit infiziert. Das Viersterne-Superior Designhotel ist mittlerweile eines der Lieblingshotels von Outdoormind. Hier stimmt das Gesamtkonzept: Vom wohligen alpenländischem Ambiente mit natürlichen Materialien, bis über das kulinarische Angebot und dem hauseigenen Bikeshop inklusive Bike-Verleih und Angebot der Bike Academy: Wir sind sagen TOP!

Der ideale Ausgangort für sämtliche Sportaktivitäten!

Das Bergland Hotel bietet umfangreiche Packages an. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Weitere Informationen zu Sölden gibt es auch unter http://www.soelden.com/

Andere spannende Bike Destinationen gibt es bei Outdoormind unter der Rubrik BIKE zu erforschen.

Vorheriger ArtikelBikepark Wagrain
Nächster ArtikelSHADES OF WINTER
Romina Lemmert
Outdoor & Sport: Hier bin ich zuhause. Sei es beim Biken im Sommer oder Freeriden im Winter – Draußen sein in der Natur ist für mich ein Geschenk. Das bedeutet, völlig lebendig zu sein. Bei Outdoormind setzte ich im Speziellen auf frauenspezifische Produkte und berichte über Abenteuer mit Bike & Ski.